Qualität

Qualitätsmanagement (QM) in Rehabilitationseinrichtungen dient dazu, mit gezielten und systematischen Verfahren und Maßnahmen die Qualität der Versorgung zu gewährleisten und kontinuierlich zu verbessern. Wir haben einen hohen Anspruch an uns selbst und möchten unseren Patientinnen und Patienten eine Behandlung auf höchstem Niveau zukommen lassen. Unser Haus arbeitet deshalb mit dem Qualitätsmanagement-Programm IQMP-Reha. Es wurde extra für medizinische Reha-Einrichtungen entwickelt.

Programm für Reha-Einrichtungen

IQMP steht für Integriertes Qualitätsmanagement-Programm-Reha. Es ist auf die Selbstbewertung der teilnehmenden Einrichtungen ausgerichtet: Alle Abläufe und Prozesse werden intern von unserem Selbstbewertungsteam beleuchtet. Dieses besteht aus der Geschäftsführung und Vertretern der einzelnen Abteilungen. Das Team nimmt regelmäßig Selbstbewertungen vor, um Stärken, Schwächen und Verbesserungspotentiale in der Versorgung unserer Patientinnen und Patienten und bei internen Abläufen aufzudecken. Auf dieser Grundlage wird ein Arbeitsplan erstellt, der darauf zielt, Verbesserungsvorschläge und Änderungen umzusetzen. Auf diese Weise erarbeiten wir stetig neue Ideen und Strategien für ein höherwertiges Leistungsangebot.

Weil wir dieses Programm erfolgreich durchlaufen haben und kontinuierlich damit weiterarbeiten, ist unser Haus seit 2008 zertifiziert und im Besitz des EQR-Siegels (Exzellente Qualität in der Rehabilitation). Diese Zertifizierung ist von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) anerkannt. Im Zuge dessen konnte unser Haus zudem das KTQ-Zertifikat (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) erlangen.

QM-Beauftrage im Einsatz

Wir haben eine QM-Beauftragte. Unsere Mitarbeitende leitet das Selbstbewertungsteam in unserem Haus und bringt Themen im Rahmen des QM strukturiert voran. Dass die Qualität in unserem Haus einen hohen Stellenwert hat, wird auch darin deutlich, dass unsere Kollegin direkt der Geschäftsführung unterstellt ist.

Im Oberlinhaus vernetzt

Zu unserer hohen Qualität trägt bei, dass wir innerhalb und außerhalb unserer Einrichtung vernetzt arbeiten. Untereinander pflegen unsere Mitarbeitenden einen intensiven fachlichen Austausch. Als Gesellschaft im Oberlinhaus sind wir sehr eng verbunden mit der Oberlinklinik, einer der größten orthopädischen Fachkliniken Brandenburgs. Zu unserem Netzwerk gehören zudem das Oberlin Rehazentrum sowie drei Medizinische Versorgungszentren (MVZ) zur ambulanten Behandlung von Patientinnen und Patienten. Die Einrichtungen befinden sich in Potsdam, eines der MVZs ist in Kleinmachnow beheimatet.

Bausteine für Qualität

  • Weiterbildung & Hospitieren

    Auf Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden wird in unserem Haus großen Wert gelegt und ein dementsprechendes Budget vorgehalten. Es gibt einen jährlichen Fortbildungsplan, der den Mitarbeitenden ermöglicht, ihre fachspezifischen Fortbildungswünsche einzubringen. Es besteht zudem für alle Mitarbeitenden die Möglichkeit, abteilungsübergreifend zu hospitieren und so andere Abteilungen des Hauses kennenzulernen.

  • Qualitätssicherungsprogramm der Rentenversicherung

    Wir nehmen am externen Qualitätssicherungsprogramm der Deutschen Rentenversicherung Bund teil. Es gewährleistet eine bedarfsgerechte, hochwertige und ökonomisch-rationelle Versorgung von Versicherten. Dafür werden Entlassungsberichte und Therapiepläne sowie Patientenbefragungen ausgewertet. Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität werden so analysiert und entsprechend optimiert.

  • Q-Stadt Bad Belzig

    Bad Belzig ist mit Unterstützung unseres Hauses eine sogenannte Qualitätsstadt, kurz: Q-Stadt. Zur Verleihung des Titels im Jahr 2019 mussten in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl 15 Betriebe ihre Qualität nachweisen. Insgesamt 16 schafften es, darunter auch die Oberlin Rehaklinik. Wir haben uns gemeinschaftlichen Serviceversprechen verpflichten und nehmen aktiv an „Servicequalität Deutschland“ teil.

    Dabei handelt es sich um:

    • eine bundesweite Initiative für die Dienstleistungsbranche
    • Träger im Land Brandenburg ist die Tourismusakademie Brandenburg
    • Zielgruppe sind Dienstleistungsunternehmen - aus dem Tourismus, aber auch andere
    • Ziel ist es, mit Hilfe eines Qualitätsmanagementsystems die Servicequalität zu steigern, Abläufe zu optimieren sowie Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen

    Jeder erfolgreiche Teilnehmer erhält für drei Jahre das „ServiceQualität Deutschland“-Zertifikat. Unser Haus hat die höchstmögliche Auszeichnung – die „Service-Q Stufe III“. Wir nehmen aktiv an der Qualitätsarbeit der Kurstadt teil. Bei lokalen Veranstaltungen tauschen wir uns aus. Um zudem den Standort zu stärken, beziehen wir Waren und Dienstleitstungen aus der Region.

    Deutschlandweit gibt es mehr als 3000 zertifizierte Betriebe. In Brandenburg sind neben Bad Belzig z. B. Bad Freienwalde, Bad Liebenwerda und Burg (Spreewald) Q-Städte.

  • Patientenbefragung & Beschwerdemanagement
    • Zur internen Qualitätssicherung führen wir kontinuierlich Patientenbefragungen durch. Diese werden monatlich ausgewertet, um bei Bedarf und bei Qualitätsabweichungen zeitnah zu reagieren. Quartalsweise erfolgt eine Auswertung im Führungskreis, um alle Abteilungen auf einem aktuellen Kenntnisstand zu halten. Die Bewertungen der Klinik liegen konstant auf einem sehr guten Niveau.
    • Wir verfügen über ein Beschwerdemanagement: Unsere Patientinnen und Patienten haben z. B. über das Dokument „Patient-Chefarzt-Direktinformation“ die Möglichkeit, Beschwerden schnell und dokumentiert zu äußern.

Ihr Ansprechpartner

Oberlin Rehaklinik